Ich bin schon länger in Pension und habe mich jetzt endlich entschieden, mein schlechtes Gewissen gegenüber meinem Körper abzubauen (Übergewicht, Cholesterin, Blutdruck, Couch-Potato).

Ich werde mich jetzt allen Ernstes beginnen zu bewegen ... und zwar in Muße.
Ich wohne in Stein an der Donau am Fuße von Weinbergen und versuche, so oft wie möglich hinaufzugehen. Schön langsam, aber stetig. Das Tempo gibt mir meine "Fitness" vor.

Ich gehe unten an der Donau los bis zur Warte links oben am Horizont. 50 Minuten bergauf. Das schaffe ich gerade noch.
Aber die Impressionen am Wegesrand entschädigen für die Mühe.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.